Tumornachsorge

Eine Tumorerkrankung ist ein entscheidender nachhaltiger Einschnitt im Leben jedes Menschen. Die Erkrankung bedeutet eine reelle Lebensbedrohung und erfordert doch viel Mut und Hoffnung für den Neuanfang und das Weiterleben.

Nach der Primärtherapie, welche zumeist aus Operation, Bestrahlung oder Chemotheapie Bestand, folgt die Tumornachsorge.

Es geht dabei um ein ausführliches Gespräch, in dem über aktuelle Beschwerden, körperliche Einschränkungen und Ängste berichtet werden können und um eine gynäkologische Untersuchung. In regelmäßigen Abständen werden zusätzliche Labor-, Ultraschall und Röntgenuntersuchungen empfohlen.
Themen der Tumornachsorge können sein:

  • Anschlussheilverfahren und Rehabilitation
  • Psychische Unterstützung bei der Bewältigung der Krankheit
  • Beratung über die Ernährung
  • Beratung über ergänzende Methoden der Tumortherapie z.B. mit Mistelpräparaten
  • Informationen über Hilfegruppen